Zu Produktinformationen springen
1 von 2

Benjis seeds

Erdmandel Chufa [Cyperus esculentus var. sativus]

Erdmandel Chufa [Cyperus esculentus var. sativus]

Normaler Preis €3,00 EUR
Normaler Preis Verkaufspreis €3,00 EUR
Sale Ausverkauft
Versand wird beim Checkout berechnet
Rhizome

Die Erdmandel 'Chufa' ist eine mehrjährige Gemüse- und Heilpflanze aus Afrika mit einer langen Tradition. In Ägypten ist sie eine der ältesten Kulturpflanzen und wurde bereits vor 6000 Jahren angebaut und als Nahrungsmittel verwendet. Die robusten Pflanzen entwickeln lange 1cm breite, hellgrüne und dreikantige Halme. Die Rhizome, die an dünnen unterirdischen Ausläufern gebildet werden, besitzen eine dünne Haut und einen weißen Kern, sind reich an wertvollen Ölen und schmecken roh oder geröstet unvergleichlich angenehm süß-nussig. Eine Delikatesse! In der ayurvedischen Medizin wird die Pflanze auch bei verschiedenen Verdauungsindikationen eingesetzt. Ebenfalls lässt sich ein hochwertiges Speise- und Frittieröl gewinnen und geröstet können die Rhizome als Fischköder verwendet werden. Geeignet zur Phytosanierung von Böden. Für Allergiker geeignet, laktose- und glutenfrei. Rhizome sind Jahre Lagerbar.

Allgemeine Informationen
Pflanzenfamilie: Cyperaceae
Lebenszyklus: Mehrjährig
Tage bis zur Ernte: 200 Tage
Pflanzenhöhe ca.: 60 cm
Wurzeltyp: Flachwurzler
Nährstoffbedarf: Mittelzehrer
Wasserbedarf: Mittel
Winterhärte: bis 5°C
Standort: Sonnig
Boden: Durchlässig, feucht, lehmig, humos

pH-Wert: 4,5 bis 7,5

Informationen zur Aussaat und Pflanzung
Keimtyp: Dunkelkeimer
Saattiefe: 1-3 cm
Optimale Keimtemperatur: 14-16°C
Keimzeit: 10-40 Tage
Pflanz-, Reihenabstand: 40x40 cm

Optimale Mischkultur: Gerste, Ringelblume, Borretsch
Ungünstige Mischkultur: -


Subtropen Klima (Mediterran) (z. B. Portugal, Spanien, Italien)
Ab März direkt ins Freiland säen. Wir empfehlen die Vorkultivierung in kleinen Töpfen von Februar bis Mai.

Gemäßigtes Klima (z. B. Deutschland, Schweiz, Polen)
Wir empfehlen eine Vorkultivierung in kleinen Töpfen von März bis April, mit Auspflanzung im Mai. 

Allgemein
Bei Erdmandel empfehlen wir die Vorkultur. Säe pro Topf 1 Rhizome und lasse die Rhizome bei warmen Temperaturen keimen. Ab dem 2. Blattpaar je Pflanze in ein großen 50l Behälter pflanzen oder direkt ins Beet setzen. 
Erdmandel bevorzugt einen sonnigen Standort mit einem nährstoffreichen-humosen Lehmboden. Bereite den Boden mit abgelagertem Kompost oder Tiermist vor. Staunässe vermeiden.

Zusätzliche Tipps
Rhizome keimen unregelmäßig in einem Zeitraum von 5 Wochen. Resistent gegen Wasserschwankungen, ein konstanter feuchter Boden fördert den Ertrag. Kann auch an Windigen Standorten gedeihen. Die Rhizome sind im Boden bis mindestens -10°C winterhart. Erdmandel ist ein Neophyt, breitet sich schnell aus und ist ein sogenannter Hyperakkumulator: Dies bedeutet, das die Pflanzen Schwermetalle wie Blei und Cadmium in ihr Gewebe einlagern. Dadurch wird diese Art auch zur sogenannten Phytosanierung von Böden eingesetzt. Aus diesem Grund werden zum Beispiel schwermetallbelastete Abraumhalden aus dem Bergbau mit Erdmandeln bepflanzt, um ihnen die gesundheitsschädlichen Metallionen zu entziehen. Um zügig einen feinen, krümeligen und durchlässigen Boden zu erhalten, empfiehlt sich eine zusätzliche Einarbeitung von Pflanzenkohle und Urgesteinsmehl.

Vermehrungsart
Die Ausbreitung erfolgt über Samen oder Rhizomen.

Pflanzen Pflege
Mit Kompost oder Tiermist verbesserte Erde, ersetzt zusätzliche Dünge gaben. Keine Pflege notwendig.

Keimfähigkeit der Samen: 9-10 Jahre

Andere Namen
Botanische Namen: Cyperus esculentus var. sativus
Englische Namen: Tigernut
Deutsche Namen: Erdmandel, Tigernuss
Portugiesische Namen: Noz de tigre
Spanische Namen: Chufa, la chufa
Französische Namen: Souchet, Noix tigrée

  • Im Einklang mit der Natur hergestellt
  • Alle Samen und Setzlinge sind Genetisch stabil zur weiter Vermehrung
  • Unser Saatgut wird stets in regelmäßigen Abständen auf Keimfähigkeit überprüft
Vollständige Details anzeigen